Sie benötigen eine Bescheinigung nach § 850k Abs. 5 ZPO über die gemäß § 850k Abs. 2 ZPO im jeweiligen Kalendermonat nicht erfassten Beträge auf einem Pfändungsschutzkonto (P-Kontobescheinigung).

Gerne stellt unser Anwalt für Sie eine solche Bescheinigung aus und sendet Ihnen diese dann mit der Post per einfachen Brief zu.

Die Kosten dafür betragen 30,00 Euro zzgl. 0,70 Euro Porto, welche sie nach Rechnungserhalt auf das in der Rechnung benannte Koto überweisen müssen. Erst nach Zahlungseingang wird Ihnen die Bescheinigung zugesendet.

Um die Bescheinigung ausstellen zu können, benötigen wir von Ihnen das nachfolgend wahrheitsgemäß ausgefüllte Formular, welches sich in 5 Abschnitte aufteilt.

Daten für die Bescheinigung nach § 850k Abs. 5 ZPO über die gemäß § 850k Abs. 2 ZPO im jeweiligen Kalendermonat nicht erfassten Beträge auf einem Pfändungsschutzkonto

Angaben zur Ermittlung des pfändungsfreien Betrages

Erhalten Sie als Kontoinhaber Leistungen nach dem SGB II/XII oder gewähren Personen Unterhalt auf Grund Gesetz?

JaNein

Erhalten Sie laufende Geldleistungen zum Ausgleich des durch einen Körper- oder Gesundheitsschaden bedingten Mehraufwandes?(§ 850k ABs. 2 Nr. 2 ZPO i.V.m. § 54 Abs. 3 Nr. 3 SGB I)

JaNein

Geht das Kindergeld auf das Konto des Kontoinhabers ein?

JaNein

Bitte füllen Sie die nachfolgenden Felder aus:

1. Kind

1. Kind

2. Kind

1. Kind

2. Kind

3. Kind

1. Kind

2. Kind

3. Kind

4. Kind

1. Kind

2. Kind

3. Kind

4. Kind

5. Kind

Erhalten Sie andere Geldleistungen für Kinder, z.B. Kindergeldzuschlag oder vergleichbare Rentenbestandteile (§ 850k Abs. 2 Nr. 3 ZPO)?

JaNein

Erhalten Sie eine Einmalige Sozialleistung nach § 850k Abs. 2 Nr. 2 ZPO?

JaNein

Nachzahlungen für laufende Leistungen z.B. ALG II, Kindergeld usw. können nicht bescheinigt werden.

Alle erforderlichen Informationen für die P-Kontobescheinigung sind nun eingetragen, fügen Sie nun die erforderlichen Nachweise als PDF Datei bei.





Bevor Sie das Formular an uns senden können, müssen Sie zustimmen, dass wir Ihre hinteregten Angaben zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens elektronisch erfassen und speichern darf. Diese Daten werden von uns sollte es zu keinem Vertrag kommen, nach Ablauf einer Frist von 12 Monaten gelöscht. Die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung ergibt sich aus Art. 6 ABs. 1 lit. a DSGVO, Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, § 24 BDSG (neu).

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert

Ich stimme zu, dass meine Formularangaben zur Kontaktaufnahme bzw. zur Bearbeitung meines Anliegens elektronisch erfasst und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann ich ohne Angaben von Gründen jederzeit für die Zukunft widerrufen.

Mir ist bekannt, dass die von mir beantragte P-Kontenbescheinigung nach § 850 k ZPO kostenpflichtig ist. Die Kosten in Höhe von 30,00 € für die Bescheinigung sowie das Porto in Höhe von 0,70 Euro, werde ich nach Rechnungserhalt auf das genannte Konto überweisen. Die Bescheinigung wird mir erst nach Zahlungseingang per Post als einfacher Brief zugesendet. Sollte ich die Rechnung nicht innerhalb von 14 Tagen beglichen haben, werden die hier gemachten Daten vernichtet.

Mir ist bekannt, dass ich diese P-Kontenbescheinigung auch kostenlos von einer öffentlichen Schuldnerberatung erhalten kann.